Der Konfident

Light roast, Special Edition, 250g

13,90 €

Verfügbarkeit: Vergriffen

Sensationell als Filterkaffee und heller Espresso. Ausgeprägte Aromen von Bergamottee und  Rhabarber, floral, dichter Körper, voll mit der Süße und Textur von karamellisiertem Zucker, spritzige grapefruitsäurige Nuancen und...

This product is currently out of stock and unavailable.

Sensationell als Filterkaffee und heller Espresso. Ausgeprägte Aromen von Bergamottee und  Rhabarber, floral, dichter Körper, voll mit der Süße und Textur von karamellisiertem Zucker, spritzige grapefruitsäurige Nuancen und klare Zitrussäure.

EN. Sensational as drip coffee and light espresso. Distinct flavours of bergamot and rhubarb, floral, rich body, sugary sweetness and mouthfeel with caramelized sugar, tart grapefruit and bright citric acidity.

Ein außergewöhnlicher hellgerösteter Microlot aus Kenia zeigt, wie unglaublich harmonisch und intensiv der kenianische Kaffee sein kann. Unser ausbalancierter Single Origin «Der Konfident» wird Fans von besonderen Spezalitätenkaffees begeistern. "Der Konfident" besticht durch seine Süße und Textur von karamellisiertem Zucker und angenehme Zitrussäure. Das Geschmacksbild wird durch herb-süße Nuancen von Grapefruit abgerundet.

Durch die besondere Art des Röstprofils entwickelt der kenianische Kaffee noch deutlich erkennbare herkunfts- und qualitätsspezifische Charaktereigenschaften in der Tasse. 
Herkunft
100% Kenia,Region Gichugu, Kirinyaga. Farm: Viele Teilhaber aus der New Ngariama Farmers Cooperative Society. 

Varietät: SL-28, SL-34, Ruiru, 11, Batian, K7. Aufbereitung: Gewaschen. Anbauhöhe: 1500 m N.N. Ernte: October- Dezember 2020

Die Aufbereitungsstation Kamwangi, welche sich im Nordosten des Bundesstaates Kirinyaga befindet wird von der New Ngariama Farmers Cooperative Society (F.C.S.) betrieben. Die Station ist die zweite, von dreien, die die New Ngariama F.C.S. aufgebaut hat.

Ungefähr 985 aktive Mitglieder beliefern die Aufbereitungsstation. Jeder Farmer besitzt etwa 200-250 Kaffeebäume. Die Farmer liefern die Kirschen nach der Ernte zum Sortieren und Trennen an die Aufbereitungsstation. Anschließend werden die Kirschen traditionell mit Scheiben-Entpulpern vom Fruchtfleisch befreit. Im Folgenden werden die Bohnen 24-28 Stunden in Tanks fermentiert und in Wasserkanälen, die gleichzeitig zur Beurteilung der Bohnen dienen, gewaschen. Die am besten bewerteten Kaffees werden nochmals für 12-24 Stunden weiter fermentiert. Dabei wird nach Verfügbarkeit von Trocknungsflächen entschieden.

Alle Kaffees werden danach auf Leinen-Hochbetten auf einen Feuchtigkeitsgehalt von 44% heruntergetrocknet, bevor sie 9-13 Tage auf traditionelle Hochbetten kommen. Auf diesen werden sie regelmäßig gewendet. Erreicht der Kaffee erstmal ein Feuchtigkeitsgehalt von 11-13%, kommt er in Behälter, in denen er die Feuchtigkeit unter regelmäßiger Agitation weiter homogenisiert und stabilisiert wird.

Man kann in Kenya in der Regel Kaffee bis auf das Level der Aufbereitungsstation zurückverfolgen. Jeder Farmern besitzt im Schnitt 1/8- ¼ Hektar Ackerfläche, auf der meist mehr als Kaffee angebaut wird. Die Farmer sind demnach vollkommen auf die zentralen Stationen, zur Aufbereitung und Vermarktung ihrer Kaffees angewiesen. Die Ernte wird in Form von Kirschen an den Aufbereitungsstationen angeliefert, dort sortiert, gewogen und geschätzt. Im Weitern Verlauf wird der Kaffee mit den restlichen Anlieferungen des Tages gemischt und aufbereitet. Dieses System, welches von hundert bis tausend Farmern dient, macht die Rückführbarkeit auf den einzelnen Farmer schwierig.

Tipps zur Zubereitung
Am besten frisch mahlen, um die feine Aromen in vollen Zügen zu genießen. Dieser Kaffee eignet sich besonders gut für die Zubereitung mit dem Handfilter, der Chemex Karaffe, der Aeropress und natürlich für die Zubereitung in der Siebträgermaschine.
EN.
This light-roasted, extraordinary microlot from Kenya shows how incredibly harmonious and intense kenyan coffee can be. Our balanced single origin "Der Konfident" will delight fans of speciality coffees. "Der Konfident" impresses with its sugary sweetness and mouthfeel with caramelized sugar and pleasant citric acid. The taste is rounded off by tart, sweet nuances of grapefruit.
Due to a special type of roasting profile, this kenian coffee develops clearly recognizable origin and quality-specific characteristics in the cup. 


Origin

100% Kenya, Region Gichugu, Kirinyaga. Farm: Various smallholder members of New Ngariama Farmers Cooperative Society.

Variety: SL-28, SL-34, Ruiru, 11, Batian, K7. Proc. Method: washed. Altitude: 1500 masl. Harverst Schedule: October-December.

The Kamwangi factory, which is in the northeast part of Kirinyaga, is owned and managed by the New Ngariama Farmers Cooperative Society (F.C.S.). It is the second factory that the co-op established; New Ngariama F.C.S. now has three factories. Roughly 985 active members deliver coffee to the factory; each farmer owns an average of 200–250 coffee trees. After harvesting, the farmers deliver cherry to the factory for sorting and separating, after which it is depulped on traditional disc
depulping machines. It is then fermented for 24–28 hours in tanks, then washed in grading channels. The highest grades of coffee at this factory typically receive an additional soak of 12–24 hours, dependent solely on the available space on the drying beds. All of the coffee goes to skin-drying beds to bring the moisture content to around 44% before being spread on traditional drying beds for 9–13 days, being rotated constantly. Once the moisture content reaches 11–13%, the coffee is moved to conditioning bins, where it is stored and rotated every two days to help homogenize moisture content and stabilize the parchment coffee.

Coffee in Kenya is typically traceable down to the factory, or mill level: Most farmers own between 1/8 to 1/4 of a hectare, and often grow crops other than coffee as well, which means they rely on a central processing unit for sale and processing of their coffee. Producers deliver in cherry form to a factory, where the cooperative will sort, weigh, and issue payment for the delivery. The coffee is then blended with the rest of the day's deliveries and goes on to be processed. Because of this system, which serves many hundreds to several thoughts of smallholder farmers per factory, there is limited traceability down to the individual producers whose coffee comprises the lots.


Tips for preparation

Please grind on demand to preserve the volatile aromas. Sensational as drip coffee prepared with hand filter, the Chemex, the AeroPress and also as light espresso prepared in a professional espresso machine.