Die Heischa

Helle Röstung, Special Edition, 250g

16,90 €

Verfügbarkeit: Auf lager

Ausgeprägtes Aroma aus Schwarzkirsche, Honig, Melone und Erdbeere, weich und seidig, klare Tasse, komplex, herb im Abgang. Durch die besondere Art des Röstprofils entwickelt der Geisha Kaffee noch deutlich erkennbare...

Ausgeprägtes Aroma aus Schwarzkirsche, Honig, Melone und Erdbeere, weich und seidig, klare Tasse, komplex, herb im Abgang. 

Durch die besondere Art des Röstprofils entwickelt der Geisha Kaffee noch deutlich erkennbare herkunfts- und qualitätsspezifische Charaktereigenschaften in der Tasse. Sehr sauberer, lebendiger und komplexer Kaffee, ausgewogen und angenehm mild.

In "Heischa" passen der Geschmack der süßen Früchte, beeindruckendes blumiges Aroma mit den leichten Noten von Erdbeere und Melone sehr gut zusammen. Die perfekten Wachstumsbedingungen des Kaffees und die Verarbeitung tragen zu der erstaunlichen Klarheit und unglaublichen Süße in der Tasse bei. Champagnerähnliche Säure tanzen auf der Zunge und Aromen von Schwarzkirsche sind sehr lebendig. Die Heischa wird aus 100% sortenreinen Geisha Arabica Bohnen von uns hell geröstet. Der Kaffee zeichnet sich durch besondere Varietät des Kaffees aus. Die Komplexität des Geschmacks ist erstaunlich, das Aroma ist sehr intensiv, fast parfümartig. Geisha Varietät behält weiterhin den Titel der faszinierendsten Varietät von Arabica.


Tipps zur Zubereitung
Der fruchtig-florale Charakter kommt am besten in Handfilter-Zubereitern, wie dem Hario V60 oder der AeroPress zur Geltung. Auch für die French Press, Chemex und den Siebträger ist dieser besondere Kaffee sehr zu empfehlen. Aufgrund des ausgeprägten Geschmacksprofils empfehlen wir, den Kaffee nur als Single Origin zu trinken.
Herkunft
  • 100% Kolumbien, Finca La Estrella, Arabica, Geisha, natural, Ernte 2019

    Die Farm ist seit 80 Jahren im Familienbesitz. Farmbesitzer sind Jairo und Cesare Lopez. Die Hauptvarietät ist Castillo- 40ha, Geisha- 25 ha, Java- 15ha. Die Familie baut ebenso Avocado und Kochbananen an, wobei die Bananen inmitten der Kaffeebäume wachsen. Haupternte: März bis Juni. Anbauhöhe: 1700 - 1750m. Natürliche Aufbereitung mit Kohlensäuremaischung - Prozess, in dem die Kirschen unter Anschluss von Sauerstoff, in einem Kohlensäurebad, fermentieren. Trockenzeit - 23 Tage. Die Bohnen werden am Tag auf beweglichen Betten unter voller Sonnenbestrahlung getrocknet und ständig bewegt, um Schimmelbildung zu vermeiden und gleichmäßige Trocknung zu gewährleisten. Während der Nacht, bei hoher Luftfeuchtigkeit und schlechtem Wetter, werden die Betten innerhalb der Produktionshalle gelagert um einen gleichmäßigen Feuchtigkeitsgehalt zu erhalten.
    Das Pflücken und Verarbeiten eines solchen besonderen und qualitativ hochwertigen Kaffees ist um einiges aufwendiger und teurer. Der Kaffee ist einige Male handsortiert. Die reifen Kirschen werden handgepflückt und später während dem Trocknen und dem Entfernen des Fruchtfleisches erneut handverlesen um Defekte auszusortieren, die erst an der Rohbohne erkennbar sind. Die Marge der Ernte übersteigt meist keine 150 kg. Nach dem Trocknen auf 9-11% Feuchtigkeit auf der Farm, wird der Kaffee in GrainPro Säcken und Jute verpackt und bei 20°C gelagert. Alle 15 Tage wird der Kaffee verkostet um den Entwicklungsprozess zu überprüfen. Nach rund 1,5 Monaten ist der Kaffee stabilisiert und bereit verschifft zu werden. 
  • Die Farm ist für die ökologischen Standards zertifiziert von der Rainforest Alliance. Der Kaffee wird direkt importiert.